Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

letzte Einsätze anzeigen

05.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in Am Moselufer, Bruttig-Fankel  

03.01.2018  
Fehlalarm  
in   

03.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in K 36 Bruttig-Fankel  

Unwetter

RhP

You are here:
10.02.2012 - Brandschutzerziehung 3. Klasse Grundschule

 

Brandschutzerziehung der 3. Klasse Grundschule

Bruttig-Fankel

 

 

 

Bei den Schülern der dritten Klassen der Petrus-Moselanus-Schule Bruttig-Fankel stand am 10.Februar Brandschutzerziehung auf dem Lehrplan.Aus diesem Grund fanden sich 14 Schülerinnen und Schüler im Schulungsraum der Feuerwehr ein, wo sie vom Wehrführer Ralf Lenz begrüßt wurden.

Zu Beginn der Brandschutzerziehung wurde ein kurzer Film gezeigt, welcher die Möglichkeiten des Absetzen eines Notrufes in verschiedenen Situationen zeigte. Nachdem alle Fragen zu diesem Film geklärt waren, wurden die Schulkinder in zwei Gruppen aufgeteilt.

Im Schulungsraum lernte die erste Gruppe, wie man sich im Falle eines Brandes richtig verhält und wie man einen Notruf absetzt. Brandschutzerzieher Thomas Lieg zeigte an Hand von verschiedenen Versuchen, wie sich die unterschiedlichsten Materialien bei einem Brand verhalten.


An einem Übungstelefon konnten die Kinder dann zeigen, das sie alle wichtigen Punkte des Notrufes beherrschen. Nach wählen der Notrufnummer 112 meldete sich hier unsere Leitstelle (Sabine Dieterichs) und die Schüler und Schülerinnen konnten nacheinander je einen Notruf absetzen.


Die zweite Gruppe bekam in dem Umkleideraum von der Feuerwehrfrau Jessica Held die Schutzkleidung eines Feuerwehrmannes gezeigt und das Anlegen der erweiterte Schutzausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers vorgeführt (Michael Heucher).

Danach ging es in die Fahrzeughalle. Hier wurden durch den Maschinist LF ( Carsten Möller )die Gerätschaften der Feuerwehr erklärt, wobei die Kinder auch mal das hydraulische Rettungsgerät ausprobieren konnten.

 

An Hand einer mit Kerzen simulierten Fettexplosion, wurde gezeigt, was passieren kann, wenn man beim Löschen Fehler macht. Die meterhohe Flamme erzeugt mit einem Tropfen Wasser auf ein brennendes Teelicht sorgte bei den Kindern für einen Ah-Effekt.


Nachdem beide Gruppen alle Stationen durchlaufen hatten, konnten die Schüler und Schülerinnen bei einem kleinen Test ihre erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Hierbei zeigten sie, dass sie toll bei der Brandschutzerziehung aufgepasst hatten. Dafür erhielten alle Kinder vom Wehrführer eine Urkunde, die dies bezeugte.

Den Kindern hat diese Art von Schule sichtlich Spaß gemacht, was für die Brandschutzerzieher der Feuerwehr Bruttig-Fankel weiteren Ansporn ist, diese Brandschutzerziehung auch für die kommenden Drittklässler der Grundschule anzubieten.

 
Banner
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design