Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

letzte Einsätze anzeigen

05.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in Am Moselufer, Bruttig-Fankel  

03.01.2018  
Fehlalarm  
in   

03.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in K 36 Bruttig-Fankel  

Unwetter

RhP

You are here:
25.01.2013 - Brandschutzerziehung 3. Klasse Grundschule

Die Freiwillige Feuerwehr Bruttig-Fankel konnte am Freitag den 25.01.2013,

15 Jungen und Mädchen der 3. Klasse der Petrus-Moselanus Schule

zu der diesjährigen Brandschutzerziehung im Feuerwehrhaus begrüßen.


 


Zu Beginn betonte der Wehrführer Ralf Lenz die Wichtigkeit einer Brandschutzerziehung

und wies darauf hin,dass jedes Kind, das die Grundschule Bruttig-Fankel

zu einer weiterführenden Schule verlässt,mindestens ein Mal eine Brandschutzerziehung

mitgemacht hat. Dies sei ein Anliegen der FFW Bruttig-Fankel.
Mit einem kurzen Film über die Gefahren bei einem leichtsinnigen

Umgang mit Feuer startete die Brandschutzerziehung.

Im Anschluss wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt,

wobei eine Gruppe im Schulungsraum durch den Brandschutzerzieher der

Feuerwehr Thomas Lieg auf das richtige Verhalten im Falle eines Brandes geschult wurde.

 

 

Es folgten einige Versuche zu den Verbrennungsvoraussetzungen,

sowie zur Brennbarkeit verschiedener Stoffe.

Um die Gefahren bei einem erzünden eines Streichholzes zu minimieren,

wurde dies auch ausgiebig ausprobiert.


Das Absetzen eines Notrufes wurde an Hand der fünf W-Fragen erklärt

und anschließend von jedem Kind an einem Übungstelefon ausprobiert.


In dieser Zeit wurde der 2. Gruppe die Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes/frau gezeigt.

Jessica Held führte das Anlegen eines Atemschutzgerätes vor

und erklärte die Möglichkeiten dieser erweiterten Schutzausrüstung.


Im Anschluss wurden die Kinder von unserem Maschinisten Carsten Möller

in der Fahrzeughalle erwartet, wo er ihnen zusammen mit dem Feuerwehrmann

Florian Görgen die Geräte der Feuerwehr vorführte.


Auch dürften sich die Schüler einmal hinter das Lenkrad unseres

Löschgruppenfahrzeugs setzen und die Plätze im Mannschaftsraum ausprobieren.


Immer wieder spektakulär und ah-Effekt ist die Fettexplosion mit Hilfe von Teelichtern und Wasser.

Hier wird zur Vorführung einer falschen Löschmethode mit einem Teelichtern

und einem Tropfen Wasser eine über 1 Meter hohe Stichflamme erzeugt.


Nachdem die Gruppen dann nochmal getauscht hatten, trafen sich alle wieder im

Schulungsraum, um bei einem kleinen Test das erworbene Wissen zu überprüfen.


Hier wurden tolle Ergebnisse erzielt und alle Schüler erhielten dafür eine Urkunde.

 

 
Banner
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design