Kalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

letzte Einsätze anzeigen

05.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in Am Moselufer, Bruttig-Fankel  

03.01.2018  
Fehlalarm  
in   

03.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in K 36 Bruttig-Fankel  

Unwetter

RhP

You are here:
14.01.2018 - Neujahrsempfang der FFW Bruttig-Fankel

Volles Programm und volles Haus beim Neujahrsempfang

der Freiwilligen Feuerwehr Bruttig-Fankel

 

 

Die Wehrführung der FFW Bruttig-Fankel hatte an diesem Samstag, den 14.01.2018,

zum traditionellen Neujahrsempfang der Feuerwehr geladen. Schnell waren alle Stühle

des Rathauses im Ortsteil Fankel besetzt und es konnte pünktlich begonnen werden.

Wehrführer Ralf Lenz und sein Stellvertreter Oliver Zeuner, konnten neben den Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehr Bruttig-Fankel, auch Bürgermeister Helmut Probst,

sowie sein bereits im Oktober 2017 gewählter Nachfolger Wolfgang Lambertz begrüßen.

Ortsbürgermeister Reiner Welches, war als aktives Mitglied unserer Wehr,

selbstverständlich ebenfalls unter den Gästen.Desweiteren für die Wehrleitung der Verbandsgemeinde,

die beiden stellvertretenen Wehrleiter Bernd Löffler und Harald Thönnes,

sowie Abteilungsleiter Udo Bukschat und Sachbearbeiter Philipp Hennen.

Auch Konnten die Führung der beiden Nachbarwehren, Valwig und Beilstein

im Rathaus Fankel begrüßt werden.

Vor den Ehrengästen und den Kameraden lag ein vollgepacktes Programm an diesem Abend,

sodas auch gleich begonnen wurde.

Mit Nicolas Pellenz und Bastian Arenz konnte Bürgermeister Probst am Anfang des Neujahrsempfang

zwei neue Kameraden per Handschlag in die Freiwillige Feuerwehr Bruttig-Fankel verpflichten.

stellv.WL Bernd Löffler, Ortsbürgermeister Reiner Welches, Bürgermeister Brobst, Nicolas Pellens, Bastian Arenz, stellv. WF Oliver Zeuner, WF Ralf Lenz, stellv. WL Harald Thönnes, Wolfgang Lambertz

Mit einem ausführlichem Jahresrückblick, in Form einer Powerpoint, zeigte die Wehrführung nochmals die vielen Aktivitäten und Einsätze der Wehr im Jahr 2017 auf.

Neben den monatlichen Übungen in Beilstein und Bruttig-Fankel, sowie den Gerätediensten, rückte die Wehr zu 21 Einsätzen aus. Darunter waren 17 Brandeinsätze und 4 Einsätze zur technischen Hilfeleistung.

Auch 2017 waren die Brandschutzerzieher der FFW Bruttig-Fankel wieder in der Grundschule aktiv. Neben der jährlichen Brandschutzerziehung der 3. Klasse, nahmen wir auch am Brandschutztag der Grundschule Bruttig-Fankel im Sebtember teil.

Im Anschluß an diesen Jahresrückblick, war wieder unser Bürbermeister Probst an der Reihe. Er konnte mit Stephan Grünewald und Hans-Josef Heimes zwei Kameraden der FFW Bruttig-Fankel für ihre 25 jährige Tätigkeit in der Wehr mit dem silbernen Feuerwehrabzeichen ehren.

( in der Mitte die geehrten Stephan Grünewald und Hans-Josef Heimes )

Die Wehrführung hatte an diesem Abend aber noch eine Ehrung vorzunehmen. Ewald Schneiders, einer der Aktivsten beim Gerätedienst der Feuerwehr in den vergangenen Jahren, kann in diesem Jahr auf stolze 45 Jahre Feuerwehrtätigkeit zurückblicken. Hierfür dankte die Wehr Ewald mit einem kleinen Präsent.

Da im 1. März die Amtszeit von Bürgermeister Helmut Probst endet, nahm die Feuerwehr Bruttig-Fankel diesen Abend als Anlass, Ihm für seine gute Zusammenarbeit, als Chef der Wehren in der Verbandsgemeinde Cochem zu danken. Helmut hat sich immer für die Belangen Seiner Wehren eingesetzt, so auch immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen gehabt. Darum überreichte die Wehrführung unserem Bürgermeister Helmut Probst einen Gutschein, sowie ein kleines Erinnerungspräsent unserer Wehr, mit den besten Wünschen für seine Zukunft im Ruhestand.

An diesem Abend stand aber auch in der Jugendfeuerwehr Bruttig-Fankel ein Wechsel in der Führung an. Michael Heucher, der die Jugendfeuerwehr über 10 Jahre geleitet hat, legte sei Amt als Jugendwart ab, da er aus beruflichen Gründen nicht mehr so aktiv wie gewohnt bei der Jugendarbeit mithelfen kann. Die Wehrführung bedankt sich bei Michael mit einem Präsent für die langjährige gut Arbeit in der Jugendfeuerwehr als Jugendwart und freut sich über die Aussage von Ihm, das er für die Unterstützung und Mithilfe beim neuen Jugendwart zur Verfügung steht. Auch die Kinder und Jugendlichen hatten für die Verabschiedung Ihres Jugendwartes Michael ein persönliches Geschenk an diesem Abend überreicht.

Als neuer Jugendwart der Jugendfeuerwehr Bruttig-Fankel konnte Carsten Möller gewonnen werden, der schon seit Jahren Michael in der Jugendarbeit unterstütz. Die Wehrführung dankte Carsten für die Bereitschaft dieses wichtige Amt zu übernehmen, ist doch unsere eigene Jugendfeuerwehr die Zukunftsschmiede der Einsatzabteilung unserer Wehr. In den vergangenen Jahren sind ein Großteil der Aktiven aus der Jugendfeuerwehr, bestens vorbereitet, in die FFW Bruttig-Fankel übergetreten.

 

Bevor es dann zum gemütlichen Teil des Abends übergehen konnte, bedankte sich die Wehrführung nochmals bei allen Aktiven, für die geleisteten Stunden bei den Übungen, Einsätzen und sonstigen Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Bruttig-Fankel.

 

 

 

 
Banner
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design